Abgefahren

Dieses  Programm ist auf besonderen Wunsch der Schule und durch die Vorarbeit des Staakkato e.V in der Projektarbeit mit der Schule entstanden. Unsere Trainings wollen an erster Stelle und gerade am Anfang der Oberschule die Weichen für eine kooperative und tolerante Klassengemeinschaft stellen. Eine Gemeinschaft, die die schwachen Schüler stützt und die verweigernden motiviert weiterzumachen. Jeweils 2 Tage von 8.30 bis 14.00 haben wir mit allen 7. Klassen gearbeitet. Die Auseinandersetzung mit Selbstwertgefühl, Selbsteinschätzung und besonders die Öffnung für neue Erfahrungen bilden den Auftakt. Im Workshop wird im Wechsel in kleinen Gruppen und mit der ganzen Klasse gearbeitet, diskutiert, reflektiert, ausgewertet, experimentiert und gespielt. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit der eigenen Lebenssituation, eigenen Fähigkeiten und Defiziten. Die reale Einschätzung des Möglichen und der klare Kopf sind Voraussetzung für ein selbst bestimmtes Leben und den Aufbau einer eigenen Lebensperspektive. Die Grundlagen dafür werden im Austausch in Familie, Schule und sozialem Umfeld geschaffen. Kommunikation und Öffnung für andere Sichtweisen und offene Kommunikationsformen bilden die Grundlage unseres Angebots.